Projektbeschreibung

Auf einem zentralen Grundstück in der Innenstadt von Bedburg, unmittelbar angrenzend an den Schlosspark, soll auf einer bisher nur als Parkplatz genutzten Fläche ein neues Geschäftsquartier entstehen. Das Areal ist Teil eines eines städtebaulichen Entwicklungskonzeptes und soll neben Gastronomie und Einzelhandel auch das neue Rathaus von Bedburg beherbergen.

Das Gesamtkonzept ist die “neue Mitte” als verkehrsberuhigtes Zentrum und Ausgangsort für Besucher der Innenstadt. Die Bebauung besteht aus drei sich in der Höhe abstaffelnden Gebäuden, die durch ihre Gestaltung ein zusammengehöriges Ensemble bilden. Im Zentrum der neuen Bebauung liegt das Gebäude “Neue Mitte 1”, welches als einziges, dreigeschossiges Gebäude auch baulich das Zentrum markiert. Der Baukörper orientiert sich entsprechend dem zu schaffenden Umlauf zu seinen drei belebten Seiten.

In dem Gebäude befindet sich, neben erdgeschossigen Laden- und Dienstleistungsflächen vor allem das neue Stadthaus, mit markantem Eingang, zweigeschossigen Bürostrukturen und Besucherzonen mit ausgebildeten Blickbeziehungen.

Das für Publikum attraktivste Grundstück bildet den nördlichen Abschluss. Hier entsteht gut sichtbar und doch verkehrstechnisch beruhigt, zwischen Neuer Mitte, Wasserflächen und dem Park, das Geschäfts- und Gastronomiehaus “Neue Mitte 2”.

Zur Übersicht
Standort
Bedburg, Graf-Salm-Straße
Bauherr
TenBrinke Group Bocholt
Verfahrensart
Investorenwettbewerb
Planungszeit
Wettbewerbsbear ...
Bruttogrundfläche
14.900 m2
Bruttorauminhalt
74.600 m3
Planungszeit
Wettbewerbsbearbeitung 2011
Planungszeit
Planung 2012 / 2013

Ansprechpartner

Hanspeter Kottmair
Inhaber

Lövenicher Weg 36
50933 Köln
T 0221-949792-0
F 0221-949792-99

Projektanfrage stellen