Projektbeschreibung

Das Wohn-Zentrum Schick in Rottweil soll das größte und schönste Möbelhaus der Region werden, so lautete die Vorgabe des Bau­herrn unter deren Maßgabe die Erweiterung des fast 20.000 qm Verkaufs- und Lagerfläche umfassenden Möbelhauses um weitere 20.500 qm geplant wurde. Ein modernes Erscheinungsbild, hell, freundlich und offen soll den Kunden auch weiterhin an das Möbel­haus binden und den Namen noch mehr als vorher am Markt positionieren.

Dabei werden besonders die Verkaufsbereiche der aktuellen Markttrends erweitert, so dass die Flächen für die Küchen-/Badabteilung auf 3.000 qm, die des Mitnahmebereiches sogar auf 4.000 qm wachsen.

Um die Flächen neu strukturieren zu können, umfasst die Erweiterung auch den neuen Haupteingang mit einer zentralen, gewendel­ten Rampe über alle Etagen im Foyer. Ziel war es, der Haupterschließung als Orientierungspunkt eine stärkere Signalwirkung zu verleihen, und über das Raumgefühl und die Aussichten durch die großflächige Foyersverglasung beim Kunden einen bleibenden, positiven Eindruck zu hinterlassen.

So wird der markante Eingangsbereich zum Blickfang und zur Visitenkarte des Hauses, der das Erscheinungsbild des “neuen” Möbel-Schick akzentuiert.
Um die Beeinträchtigungen für den während der Bauphase laufenden Betrieb im Bestand so gering wie möglich zu halten, wurde die Erweiterung aus vorgefertigten Betonfertigteilen, aus fertigen Deckenelementen und einer System-Metallkassettenfassade in nur elf Monaten Bauzeit von der grünen Wiese zur schlüsselfertigen Übergabe realisiert.

Zur Übersicht
Standort
Im Kapellenösch 14, Rottweil
Bauherr
Wohn-Schick, Rottweil
Verfahrensart
Direktbeauftragung
Bauzeit
Okt. 2009 - Sept. 2010
Bruttogrundfläche
20.600 m2
Bruttorauminhalt
80.250 m3
Bauvolumen
13.500.000,00 €

Ansprechpartner

Hanspeter Kottmair
Inhaber

Lövenicher Weg 36
50933 Köln
T 0221-949792-0
F 0221-949792-99

Projektanfrage stellen