Projektbeschreibung

Der grundlegende Gedanke des Bebauungskonzeptes ist den Entwurf als Fortschreibung der begonnenen Stadtentwicklung zu verstehen, als Ergänzung und Reparation des innerstädtischen Straßenbildes. Der Entwurf nimmt sich der gegebenen Situation an und entwickelt diese weiter, als Bestandteil eines zusammenhängenden Ortszentrums. Dabei wird die gegebene Gebäudeflucht entlang der Hauptstraße fortgesetzt und aus der vorhandenen Gebäudestruktur als Gebäudezeile entwickelt, die sich dann im Verlauf der Spicher Straße zu einer Einzelbauweise auflockert.

Die Höhenentwicklung wird ebenfalls an die anschließende Bebauung orientiert, um den städtebaulichen Anschluss auch in der Höhe konsequent umzusetzen. An der Spicher Straße wird die gelockerte Bauweise für den zentralen Parkplatz aufgeweitet. Aufgrund der Wegebeziehungen werden die Gebäudekörper an allen wichtigen Ecksituationen abgewinkelt und eine klare Wegesituation geschaffen. Dieses Abwinkeln, welches einen grundlegenden Ansatz der städtebaulichen Integration darstellt, wird als Entwurfsgedanke aufgenommen und in der Architektur weiter umgesetzt. Der Höhenverlauf wird durch weitere Abwinklungen im Gebäudeverlauf reduziert, und so auf bis zu zwei Geschosse runtergestaffelt.

Für die Nutzungsstruktur steht die Anforderung zur Stärkung der Einzelhandelssituation im Vordergrund. Das Erdgeschoss erhält entlang der Ladennutzung großflächige Verglasungen, um die großzügige Wirkung und die Verbindung aus äußerer und innerer Belebung zu erzielen. In den Obergeschossen befinden sich Wohnungen unterschiedlicher Größen, welche von der idealen Ost-West­Ausrichtung profitieren. Für die Architektur ist eine Steinfassade mit grauem Klinker geplant, welche eine Dauerhaftigkeit und Beständigkeit der Aufenthaltsqualität sichert. Diese wird durch silberne Metallelemente im Bereich von Fenstern oder durch ein Dach mit Zinkblecheindeckung zu einem dezenten, zeitlosen Gesamtbild ergänzt. Der gestalterische Grundgedanke der abgewinkelten Kanten wird in der Fassade für die Fensterelemente wieder aufgenommen.

Zur Übersicht
Standort
Spicher Straße
Bauherr
GEG Immobilien
Verfahrensart
lnvestorenwettbewerb
Planungszeit
Wettbewerbsbearbeitung 2012
Bruttogrundfläche
6.830 m2
Bruttorauminhalt
27.400 m3

Ansprechpartner

Hanspeter Kottmair
Inhaber

Lövenicher Weg 36
50933 Köln
T 0221-949792-0
F 0221-949792-99

Projektanfrage stellen