Projektbeschreibung

Das Projekt VD-Office Rheinauhafen, zwischen Yachthafen und Olympia-Museum gelegen, unterteilt sich in Erdgeschoss, drei Vollgeschosse sowie zwei Staffelgeschosse. In der hauseigenen Tiefgarage können ca. 80 Kraftfahrzeuge untergebracht werden. Große Glasfassadenanteile sind entwurfsprägend und schaffen eine moderne, transparente Architektur und ermöglichen Lichteinfälle und spektakuläre Ausblicke auf Hafen und Stadt.

Das Tragwerk aus eingefärbten Sichtbetonfertigteilen, integriert in die Fassade der Vollgeschosse, löst sich im Erdgeschoss und den Staffelgeschossen vom Gebäude und zeichnet so dessen Konturen nach. Der Gastronomiebereich im Erdgeschoss erhält neben einem zentralen Zugang Austritte zu den westlichen Terrassen, die dem Gast den direkten Blick auf den Kölner Yachthafen und in Richtung Innenstadt bieten. Die Büroetagen sind durch die symmetrische Anordnung der Erschließungskerne flexibel einteilbar. Einheiten von ca. 250 Quadratmetern aufwärts können generiert werden. Jede Einheit besitzt eigene Versorgungseinrichtungen wie WC-Bereiche, Serverräume und Archivflächen.

Das VD-Office verfügt u. a. über bodentiefe Fensterelemente in Aluminiumrahmen mit öffenbaren Schiebeelementen im Erdgeschoss sowie Absturzsicherungen aus Sicherheitsglas vor den Öffnungsflügeln. In den Glaszwischenraumen der Fensterelemente ist elektro motorisch steuerbarer Sonnen- und Blendschutz integriert.

Zur Übersicht
Standort
Rheinauhafen Baufeld 2, Köln
Bauherr
Vivacon AG, Köln
Verfahrensart
Direktbeauftragung
Bauzeit
Mrz. 2007 - Okt. 2008
Bruttogrundfläche
12.000 m2
Bruttorauminhalt
42.000 m3
Bauvolumen
20.000.000,00 €

Ansprechpartner

Hanspeter Kottmair
Inhaber

Lövenicher Weg 36
50933 Köln
T 0221-949792-0
F 0221-949792-99

Projektanfrage stellen